Home Impressum
2010
Monat Datum Uhrzeit Thema

April
14.04.2010 09.00 - 13.00 Uhr Grundbuch: Eine der wichtigsten Informationsquellen für Makler Makler
-
14.04.2010

Das Grundbuch als Informationsquelle kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Es ist neben den Verkäuferangaben die zuverlässigste Informationsquelle, die auch dazu dienen kann, bereits frühzeitig Haftungsprobleme zu erkennen, Provisionsprobleme zu umschiffen und Vermarktungsstrategien festzulegen. Der professionelle Makler muss daher in der Lage sein, sich bereits aus einer einfachen Grundbucheinsicht und aus den Unterlagen der Grundakten ein umfassendes Bild von der Immobilie zu machen.

Seminarinhalte:

  • Kurze Einführung: Grundbuch lesen und verstehen, Aufbau mit konkreten Beispielen aus der Praxis.
  • Wichtige Informationen für Makler: Zwangsversteigerungsvermerk, Altlasten in Abt. II, Entbehrlichkeit der GVO.
  • Vollständigkeit des Kaufobjekts: Garage, Stellplatz, Gartenfläche und Keller bei Eigentumswohnungen.
  • Die vom Auf traggebervorenthaltenen „Überraschungen“: Zwangsversteigerungsvermerk, andere Miteigentümer,fehlende Voreintragung als Eigentümer, Belastungen, die über den Kaufpreis hinaus gehen.
  • Aus dem Grundbuch erkennbare Abwicklungshindernisse: Sanierungsvermerk, GVO, Zwangsversteigerungsvermerk,Sicherungshypotheken.

Anmeldung:
über Immobilienverband Deutschland,
Telefon: 030/89 73 53 64

Teilnahmegebühr:

IVD-Mitglieder: 90,00 ¤
Nichtmitglieder: 120,00 ¤
zzgl. 19 % MwSt.

Ort: Clayallee 84, 14195 Berlin-Dahlem

Referent:
Dr. Klaus F. Hildebrandt, Rechtsanwalt und Notar in Berlin
Juni
30.06.2010 09.00 - 13.00 Uhr Praktiker-Seminar: Alles zur Provisionshöhe Makler
-
30.06.2010

Das Seminar behandelt alle praxisrelevanten Fragen zur Höhe der Maklerprovision. Der Makler erhält nützliche Tipps für die Praxis und Ausweichstrategien bei Verhandlungen über die Höhe der Provision. Es werden auch betriebswirtschaftliche Überlegungen zur „Mischkalkulation“ angestellt.

Seminarinhalte:

  • Was ist die höchstmögliche Provision, ab wann sind Provisionen sittenwidrig?
  • Betriebswirtschaftliche Überlegungen: Mischkalkulation, Stundensatz, wann lohnen Objekte nicht mehr, Erfolgskennzahlen, Deckungsbeitragsrechnung.
  • Grenzen der Provisionshöhe: Verbot der Doppeltätigkeit, Innen- und Außenprovision, Sittenwidrigkeit, Spezialfall Vermietung von Wohnraum.
  • Praxistipp: Provision unabhängig vom Kaufpreis vereinbaren.
  • Geldwerte Tipps zur Verhandlung über die Höhe der Provision, die „wasserdichte“ Vereinbarung (mit Muster).
  • Provision in Spezialfällen: Unternehmenskauf, Paket verkäufe, Staffelmiete, Optionsrecht, Folgegeschäfte (z. B. Kauf nach Miete).
  • Ausweichstrategien: Grunderwerbsteuerersparnis, Notarkosten, sonstige geldwerte Vorteile.

Anmeldung:
über Immobilienverband Deutschland,
Telefon: 030/89 73 53 64

Teilnahmegebühr:

IVD-Mitglieder: 90,00 ¤
Nichtmitglieder: 120,00 ¤
zzgl. 19 % MwSt.

Ort: Clayallee 84, 14195 Berlin-Dahlem

Referent:
Dr. Klaus F. Hildebrandt, Rechtsanwalt und Notar in Berlin
Oktober
06.10.2010 09.00 - 13.00 Uhr Formulare und Arbeitshilfen für Makler 2010 – Rund um den Grundstückskaufvertrag Makler
-
06.10.2010

Der Abschluss des Grundstückskaufvertrages ist nicht nur das praktische Ziel der Maklertätigkeit, der (wirksame) Grundstückskaufvertrag ist auch Provisionsvoraussetzung. Verkäufer und Käufer erwarten umfassende Dienstleistungen des Maklers in diesem Bereich. Wer erfolgreich als Makler tätig sein will, muss sich auf diese Erwartungshaltung einstellen und auch zum Grundstückskaufvertrag ein kompetenter Berater sein. Das Seminar stellt dem Makler umfassende Materialien – auch auf CD-Rom zur Weiterverarbeitung– zur Verfügung.

Seminarinhalte:

  • Musterkaufverträge mit Erläuterungen (auch in Englisch und skandinavischen Sprachen)
  • Kostenfallen und Klippen beim Notarauftrag, rechtssichere Formulierung, Muster
  • Maklerklausel für Außenprovision und Innenprovision
  • Sicherung der Makler-Innenprovision durch Abtretung des Kaufpreises mit taktischen Hinweisen, Muster einer Abtretungserklärung
  • Grunderwerbsteuersparende Formulierungen
  • Rechtssichere und kostengünstige Abwicklung ohne Notaranderkonto, Muster mit Erläuterungen
  • Tabelle zu den Nebenkosten (Notar und Grundbuchamt)

Anmeldung:
über Immobilienverband Deutschland,
Telefon: 030/89 73 53 64

Teilnahmegebühr:

IVD-Mitglieder: 90,00 ¤
Nichtmitglieder: 120,00 ¤
zzgl. 19 % MwSt.

Ort: Clayallee 84, 14195 Berlin-Dahlem

Referent:
Dr. Klaus F. Hildebrandt, Rechtsanwalt und Notar in Berlin
November
17.11.2010 09.00 - 13.00 Uhr Intensiv-Seminar zur Verkäuferprovision Makler
-
17.11.2010

Die (reine) Verkäuferprovision ist der für Makler eindeutig günstigste Weg: Neben einer erheblichen Reduzierung der Haftungsprobleme verringern sich auch die Probleme der Sicherung der Provision. Auch die Sicherung von Objekten gegenüber Maklerkollegen ist weit effektiver als bei der Außenprovision. Das Problem: Die Innenprovision wird von Verkäufern in Berlin und Brandenburg häufig abgelehnt.

Seminarinhalte:

  • Die Vorteile der Innenprovision gegenüber der Außenprovision (Sicherung der Provision, geringere Haftung, Abschotten der eigenen Objekte gegenüber Konkurrenten, eindeutige Interessenvertretung für eine Partei)
  • Der „Einstieg“ in die Innenprovision: Maklerdienstvertrag statt Alleinauftrag, Dienstleistungsvertrag mit dem Verkäufer, Aufteilung der Provision zwischen Verkäufer und Käufer mit Doppelprovisions-Problematik
  • Besondere Sicherungen bei der Verkäuferprovision: Maklerklausel, Vorausabtretung des Kaufpreises Gemeinschaftsgeschäfte, Nachweistätigkeit, Kundenschutzklauseln, etc.
  • Wie binde ich den Eigentümer? Alleinauftrag, Aufwendungsersatz („Der wankelmütige Eigentümer“).
  • Argumente gegenüber dem Verkäufer für die Vereinbarung einer Innenprovision.

Anmeldung:
über Immobilienverband Deutschland,
Telefon: 030/89 73 53 64

Teilnahmegebühr:

IVD-Mitglieder: 90,00 ¤
Nichtmitglieder: 120,00 ¤
zzgl. 19 % MwSt.

Ort: Clayallee 84, 14195 Berlin-Dahlem

Referent:
Dr. Klaus F. Hildebrandt, Rechtsanwalt und Notar in Berlin
Dezember
08.12.2010 09.00 - 13.00 Uhr Praktiker-Seminar: Gemeinschaftsgeschäfte unter Maklern Makler
-
08.12.2010

Die konsequente Umsetzung von Gemeinschaftsgeschäften generiert mehr Umsatz für alle beteiligten Makler. Dies zeigen Erfahrungen im europäischen Ausland und aus den Vereinigten Staaten. Es herrscht aber oft Unsicherheit unter den Maklern, wie man bei Gemeinschaftsgeschäften mit Kollegen taktisch vorgeht und welche Vereinbarungen man sinnvollerweise treffen sollte. Das Seminar versetzt jeden Makler in die Lage, rechtssicher Gemeinschaftsgeschäfte zu vereinbaren und sicher durchzuführen.

Seminarinhalte:

  • Wirtschaftliche Bedeutung von Gemeinschaftsgeschäften und die Grundkonstellation.
  • Sechs Konfliktfälle im Überblick.
  • Die acht Phasen beim Gemeinschaftsgeschäft.
  • Kernstück: der Gemeinschaftsgeschäftsvertrag mit Muster zur Weiterbearbeitung auch auf Datenträger.
  • Typische Fehler aus der Praxis.
  • 10 goldene Regeln für Gemeinschaftsgeschäfte.
  • Checkliste für Objektmakler, Checkliste für Käufermakler

Anmeldung:
über Immobilienverband Deutschland,
Telefon: 030/89 73 53 64

Teilnahmegebühr:

IVD-Mitglieder: 90,00 ¤
Nichtmitglieder: 120,00 ¤
zzgl. 19 % MwSt.

Ort: Clayallee 84, 14195 Berlin-Dahlem

Referent:
Dr. Klaus F. Hildebrandt, Rechtsanwalt und Notar in Berlin